Etwas Licht am Horizont Drucken
Volleyball - Aktuell

Im Derby gegen den Tabellendritten Scala sind wir als klarer Außenseiter an den Start gegangen. Viele Ausfälle im Training in den vergangenen zwei Wochen, ermöglichten auch nicht gerade eine optimale Vorbereitung.

Leider waren zu diesem Spieltag immer noch nicht alle fit oder anwesend, so dass wir lediglich bei den Zuspielern Wechseloptionen hatten. Von den 2. Damen erhielten wir deshalb Unterstützung von Annika Will.

Die Stimmung in der Mannschaft war trotzdem gut. Wir freuten uns auf das Spiel, denn in der Hinrunde verloren wir nur knapp, und konnten immerhin einen Punkt ergattern-  Scala´s DJ brachte ordentlich Schwung in die Halle und auch ein etliche Zuschauer wollten sich am Samstagabend das Spiel anschauen.

Der erste Satz begann gleich mit Volldampf. Schnell konnten wir Scala zu den ersten Auszeiten zwingen, in dem wir ihnen unser Spiel aufdrückten. Vor allem Caro Latze konnte immer wieder über Außen die Bälle im gegnerischen Feld versenken. Beim 19. Punkt hatten wir uns eine gute Führung erspielt und verfielen dann in unsere alte Schwäche. Wir übten keinen Druck mehr im Angriff aus. Scalas Zuspielerin konnte deshalb ihre Angreiferinnen  auf allen Positionen optimal einsetzen, die uns die Bälle um die Ohren preschten. Wir kamen nicht mehr an den Aufschlag und verloren 19:25.

Das sollte uns nicht noch einmal passieren. Motiviert ging es in den zweiten Satz. Und es lief wie am Schnürchen. Mit guter Annahme, sicheren Zuspielen und tollen Angriffen dominierten wir diesen Satz und konnten ihn mit 25:20 auch über die Ziellinie bringen.

Der dritten Satz verlief auf Augenhöhe mit heißen Ballwechseln, bis sich Scala am Ende doch noch deutlich absetzen konnte. Ein kurzes Aufbäumen unsererseits reichte nicht mehr. Wir konnten nur noch auf 20: 25 verkürzen.

Im Vierten und leider letzten Satz verloren wir leider deutlich mit 16:25. Es fehlte hier wieder am nötigen Druck, so dass die Scala Mädels ihr Spiel ohne Probleme durchziehen konnten. Insgesamt war es ein tolles, Kräfte raubendes Spiel mit langen Ballwechseln, was aber unglaublich Spaß machte und wo wir sehen konnten, dass wir trotz kleinem Kader einiges aus uns rausholen können. Wenn wir die Leistung nun in den letzten Spielen wiederholen können, dürften auch ein paar Punkte drin sein.