Auf nach Parchim! Drucken
Volleyball - Aktuell

Am dritten Spieltag ging es für die 1. Damen nach Parchim, leider ohne Trainer Fernando und nicht kompletten Kader. Jedoch waren die anwesenden Spielerinnen höchst motiviert, den zweiten Sieg der Saison einzufahren.  Denn beide Mannschaften hatten im Vorfeld einen Sieg  errungen so wie eine Niederlage kassiert.

Wir starteten konzentriert in den ersten Satz. Doch beiden Mannschaften wurde es schnell klar, dass man heute kein bisschen nachlassen dürfe, da man sonst die Bälle von der gegnerischen Mannschaft nur so um die Ohren bekommt.  So ging das Spiel Punkt um Punkt.  Durch gute Aufschläge verschafften wir uns einen kleinen Puffer, der am Ende noch auf 24:24 schmolz. Der nächste Punkt zum 25:24 ging dann an uns, und durch eine Granaten-Angabe von Kathrin ging der Punkt zum Satzgewinn auch an uns. So gewannen wir den ersten Satz mit 26:24 Punkten.

Im zweiten Satz haben wir dann erfolgreich gezeigt, wie es aussieht, wenn man ein wenig nachlässt. Ziemlich schnell hatte sich Parchim einen Vorsprung erarbeitet.  Zwar wurden wir später im Satz wieder konzentrierter,  kamen zur unsere Leistung aus dem ersten Satz heran, aber da war Parchim leider schon davon gezogen und machte den Sack dann mit 25:16 zu.

Im dritten Satz hieß es also den letzten erst mal abzuhaken und bei der Leistung vom ersten anzuknüpfen. Es wurde wieder ein sehr spannender Satz. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft und dem Gegner wurden die Bälle nur so um die Ohren gepfeffert. Doch leider hatte Parchim den längeren Atem. Obwohl wir zwei Satzbälle hatten, verloren wir den Satz am Ende.

Im vierten Satz erspielte Parchim sich einen großen Vorsprung direkt zum Anfang,  sodass Parchim mit 5 Punkten beim Stand von 18:13 führte. Da ging Colle an die Angabe  und brachte uns zurück ins Spiel. Durch sehr starke Aufschläge und ein sehr konzentriertes Hummelsbütteler Team schafften wir es uns heran zu kämpfen. Von da an ging es wieder Punkt um Punkt. Wir hatten wieder den ersten Satzball bei  24:23. Doch Parchim wehrte diesen ab und gewann auch diesen Satz mit 26:24. So ging das Spiel mit 3 zu 1 Sätzen an den VC Parchim.

Obwohl das Spiel verloren ist, bin ich zufrieden nach Hause gefahren. Ich finde es war ein sehr gutes Spiel von uns und es hätte auch anders ausgehen können, was man an den knappen Ergebnissen der einzelnen Sätze sehen kann. Ich hoffe für Lilli war es ein würdiger Abschluss, da wir sie nun für das nächste Jahr nach Südamerika ziehen lassen müssen.  Liebe Lilli, an dieser Stelle wünschen wir dir noch mal eine wunderbare Zeit mit tollen Erlebnissen und wir freuen uns, wenn du wieder zurück bist.