Start Volleyball Saison mit Paukenschlag beendet
Saison mit Paukenschlag beendet Drucken
Volleyball - Aktuell

Am 23. März stand das letzte Spiel der Regionalliga-Saison an. Es ging gegen den Tabellendritten Eimsbütteler TV, eine Spitzenmannschaft der Regionalliga. In einer spannenden Partie gewann unsere Mannschaft am Ende mit 3:2 und zeigte dabei die beste Saisonleistung.

Bereits dreimal hatten wir gegen den ETV in Punktspielen antreten dürfen und dabei bei allen Partien als Verlierer das Feld verlassen. Die Frage war, wie ernst der ETV, der seinen 3. Platz schon vor diesem Spiel sicher hatte, das Spiel angehen würde. Und von Beginn an zeigte sich, dass die Eimsbüttelerinnen unbedingt gewinnen wollten. Mit ihrem spektakulären Angriff und den sehr druckvollen Aufschlägen machten sie vom ersten Ballwechsel an deutlich, dass sie die Punkte zu Hause behalten wollten. Auch die zahlreichen Zuschauer unterstützten die Mannschaften und wir waren froh, dass so viele Zuschauer von uns dabei waren.

Im ersten Satz entwickelte sich ein äußerst spannendes Spiel, in dem unsere Mannschaft hervorragend mithalten konnte und spielerisch zu überzeugen wusste. Zum Ende des Satzes konnte sich der ETV etwas absetzen und bei 24:20 sah alles nach einem Satzgewinn für die Heimmannschaft aus. Unsere Hummelsbüttlerinnen blieben aber ruhig, gewannen den Aufschlag und Toni konnte uns mit tollen Aufschlägen wieder ins Spiel bringen und brachte uns sogar mit 25:24 den ersten Satzball, den dann der ETV abwehren konnte. Mit 27:25 konnten wir am Ende den Satz holen und die Freude bei Mannschaft und unseren Zuschauern war grenzenlos.

Im zweiten Satz fingen wir super an. Über 12:7 und 13:8 zeigte sich, dass wir auf einem guten Weg waren, mit 2:0 Sätzen in Führung zu gehen. Aber der ETV ist nicht umsonst eine Spitzenmannschaft in dieser Liga. Sie blieben ruhig, machten nun viel Druck und hatten bei 13:14 den Anschluss geschafft. Nun wurde es wieder ein gutes und sehr spannendes Spiel. Am Ende ging der Satz knapp mit 25:23 an den ETV – der Satzausgleich.

Nach einem guten Beginn des dritten Satzes zeigte unsere Mannschaft große Probleme in der Annahme. Der ersten Auszeit bei 7:11 folgte die zweite bei 7:17. Nun galt es, den Satz gut zu beenden und wieder ins Spiel zu kommen. Drei Wechsel hatten neue Kräfte ins Spiel gebracht und es gelang uns, den Satz noch mit 17:25 vernünftig zu beenden.

Im vierten Satz hatte sich die Mannschaft wieder gefangen. Bis zum 8:9 war das Spiel wieder ausgeglichen, spannend und hochklassig. Dann zog der ETV wieder davon und beim Stande von 17:11 fühlte sich Ulli Kahl, der gegnerische Trainer, schon so sicher, dass er zwei Spielerinnen aus- bzw. einwechselte und den Spielfluss der Eimsbüttelerinnen dadurch hemmte. Diesen Zustand nutzte unsere Mannschaft sofort aus und kam immer näher ran. Nach 28 Minuten konnten wir mit 25:23 den Satz für uns entscheiden.

Das hieß: ein fünfter Satz würde die Entscheidung bringen. Alle 5-Satz-Spiele hatten wir in dieser Saison verloren und der Trainer hatte sich vor dem Spiel genau dieses Szenario gewünscht, um dieser Negativserie ein Ende zu setzen. Und tatsächlich: unsere Mannschaft ging diesmal in den Entscheidungssatz mit viel Zuversicht und Spielfreude. In einem sehr knappen Satz lagen wir meistens vorne. Nun trieben die Zuschauer beide Mannschaften zu einem grandiosen Spiel. Bei 14:13 hatten wir den ersten Matchball. Den wehrte der ETV ab und legte einen nach. Nun stand es also 15:14 und wir mussten einen Matchball abwehren. Das gelang uns und als wir das Spiel mit 17:15 für uns entschieden hatten, kannte der Jubel keine Grenzen.

Es war ein grandioser Abschluss der Saison, der deutlich machte, dass sich die Mannschaft in diesem Jahr super entwickelt hat. Es hat aber auch gezeigt, dass mehr als der 6. Platz möglich gewesen wäre. Mit diesem Auftrieb geht es in die Pause, bevor die Saisonvorbereitung wieder losgeht.

Wir freuen uns, auf spannende, gute Spiele von unserer Mannschaft in der kommenden Spielzeit und können stolz auf unsere Mädels sein!

Ein ganz großer Dank geht an dieser Stelle an unsere Zuschauer, die uns grandios unterstützt haben und auf die wir genau so stolz waren, wie auf unsere eigene Leistung! Das hat wirklich Spaß gemacht!

 

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Hummelsbütteler Sportverein, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting