Start Volleyball Es hat wieder nicht gereicht…
Es hat wieder nicht gereicht… Drucken
Volleyball - Aktuell

Nach der Tiebreakniederlage gegen Parchim am letzten Wochenende waren wir äußerst motiviert die Punkte gegen den Tabellenführer in Hummelsbüttel zu behalten. Die Chancen standen nicht schlecht, da wir mit einem großen und fast komplett fitten Kader auflaufen konnten. Einzig Anne K. fehlte krankheitsbedingt. Für sie sprang Anne S. ein und Colle streifte sich das Liberotrikot anstatt der für die Prüfung lernenden Svenja über.

Das Spiel begann etwas schleppend, aber irgendwie schafften wir es Wik beim 4:7 zur ersten Auszeit zu zwingen. Das nützte nicht viel und wir spielten uns eine komfortable Führung zum 13:6 heraus. Aber Wik ist nicht umsonst Tabellenführer und so schmolz unsere Führung immer mehr bis Fernando bei 17:19 selbst eine Auszeit nehmen musste. Es blieb weiter eng als beim Stand von 23:23 wohl Hui Buh auf dem Feld stand, denn es wurden völlig unverständlich 4 Ballberührungen bei uns abgepfiffen. Weiß der Geier warum grade der Schiri Hui Buh sehen konnte, der Rest der Halle hat ihn nicht entdeckt. Naja. So hatten unsere Gegnerinnen und nicht wir den ersten Satzball, der auch prompt verwandelt wurde.

Im zweiten Satz erwischten die Wikerinnen den besseren Start und lagen immer in Front. Und schafften wir mal den Ausgleich verwehrte uns ein Aufschlagfehler die Führung. Auch Hui Buh schlich sich wieder aufs Feld. Diesmal wollte er blocken. Nur gut, dass es keinen Satzball für die Wikerinnen gab. Diesen holten wir uns nach einigen sehenswerten Ballwechseln und gewannen den zweiten Satz mit 25:22.

Den Schwung aus dem gewonnen Satz konnten wir leider nicht mit in den nächsten Durchgang nehmen. Wir liefen immer einem Rückstand hinterher und schafften grad mal 14 Punkte. Aber danach standen wir wieder auf der Gewinnerseite. Fernando stellte die Mannschaft um und mit mehr Angriffspower und wirklich tollen Ballwechseln, bei denen der Ball gefühlte 100mal die Seite wechselte, ließen wir den Wikerinnen kaum eine Chance und machten bei 24:19 den Sack zu. Auch das Publikum war jetzt voll dabei und sorgte für eine grandiose Heimspielstimmung!

Das Spiel sollte also im 5.Satz entschieden werden. Und Wik hat reichlich Erfahrung im Tiebreakspielen es war immerhin der siebte in der laufenden Saison. Sie erwischten auch den besseren Start. 6:3 stand es bevor wir uns wieder heran kämpften um bei 7:8 die Seiten zu wechseln. Leider standen nun die Wikerinnen auf der Gewinnerseite und wir machten ein paar Fehler zu viel. Zwei Matchbälle konnten wir noch abwehren, aber den Sieg trugen die Kielerinnen davon und wir konnten auch den dritten Tiebreak nicht für uns entscheiden.

So bleibt am Ende nur die Erkenntnis, dass wir zwar echt geil spielen können und uns vor niemandem in der Liga verstecken brauchen, uns in den entscheidenden Situationen aber noch Konstanz und Cleverness fehlen.

Wir schauen weiter nach vorne auf das nächste äußerst wichtige Spiel gegen unsere Rivalinnen vom VC Eimsbüttel. Hui Buh bleibt dann hoffentlich im Schloss und das Gespenst der Tiebreakniederlagen auch….

PS: Wir wünsche gute Besserung für die kaputte Nase und danken allen Zuschauern, die uns unterstützt und angefeuert haben!

Hummelsbütteler SV – Wiker SV       2:3 (23:25, 25:22, 14:25, 25:19 11:15)

 

 

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Hummelsbütteler Sportverein, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting