Reginalligaspieltag die Zweite Drucken
Volleyball - Aktuell


Am Sonntag, den 28.10.2012 fand das zweite Heimspiel der Hummelsbütteler Regionalliga Damen statt. Nach einer Niederlage gegen Kiel und zwei nicht zufrieden stellenden Spielen gegen Lübeck sollten nun endlich wieder Punkte eingefahren werden.

In der zweiwöchigen Spielpause hat das Team fleißig trainiert und insbesondere an der Effektivität des Außenangriffs und der Präzision der Annahmen gearbeitet - nun waren alle „heiß“ auf die Begegnung.

Der Spieltag begann mit einem kleinen Schock, da der HH-Handballverband die Halle doppelt belegt hatte und wir nicht wie geplant um 11.00 Uhr mit dem Aufbauen beginnen konnten. Unsere Gegner aus Parchim nahmen die Verzögerung trotz der langen Anfahrt gelassen hin und haben sich eine knappe Stunde Kinderhandball angesehen. Nach einem zügigen Aufbau sowie der Erwärmung und dem Einspielen der Mannschaften, fing das Spiel dann doch nur 20min verspätet an – gerade so spät, dass auch der 2. Schiedsrichter trotz Verschlafens „pünktlich“ zum Spielbeginn in der Halle war.

Der erste Satz verlief entgegen des guten Gefühls aus dem Training wieder wechselhaft. Leider konnte die Mannschaft trotz solider Annahme und sicherem Spielaufbau nicht durchgehend Druck im Angriff entwickeln, so dass es Parchim oft zu leicht gemacht wurde den Ball aufzubauen und ihre Stärken auszuspielen. So reichte es das Selbstvertrauen für den Endspurt nicht und so wurde der erste Satz knapp mit 24:26 abgegeben.

Im zweiten Satz konnten die Hummelsbüttlerinnen dann aber zeigen, wie sie den Gegner kontrollieren können, wenn sie den Angriff richtig treffen. Durch eine aggressive Spielweise dominierten die Hummeln den Satz und konnten ihn klar mit 25:14 Punkten für sich entscheiden, so dass es nun 1:1 Sätze stand.

Durch den deutlichen Satzgewinn hat die Mannschaft Sicherheit gewonnen und ließ in den beiden darauf folgenden Sätzen nicht mehr so schnell den Kopf hängen, sondern kämpfte um die Bälle. In tollen Aktionen wurden verloren geglaubte Bälle noch gerettet und lange Spielzüge gewonnen. So konnten endlich auch einmal knappe Sätze für den HuSV entschieden werden und es wurde mit 25:22 und 25:23 der dritte und vierte Satz und damit das zweite Spiel in der Regionalliga gewonnen!

Insgesamt ein wichtiger, verdienter Sieg, bei dem sich die Hummeln in einem spannenden Spiel gegen einen guten Gegner durchsetzen konnten – das macht Lust auf die nächsten Spieltage!


03.11.12    Wik: HuSV   15.00 Uhr Nienbrügger Weg 50

10:11.12    HuSV: VCE  16:00 Uhr Grützmühlenweg


Jetzt noch die Satzergebnisse in Kürze:

24:26, 25:14, 25:22 und 25:23