Start Volleyball Spielbericht Lübeck: Auch die zweite Chance nicht genutzt...
Spielbericht Lübeck: Auch die zweite Chance nicht genutzt... Drucken
Volleyball - Aktuell

Am 06.10. fuhren wir zu unserem 3. Punktspiel der Regionalliga nach Lübeck.  An diesem Samstag wollten wir endlich die Leistung, die wir im Training zeigen, auch auf das Spielfeld bringen.

Erfreulicherweise fuhren wir erneut mit vollständigem Kader zu diesem Spiel. Schon beim Aufwärmen zeigte sich die Motivation spürbar und so ließen wir uns kaum davon stören, dass der Schiedsrichter auf einheitliche Werbung auf den Libera-Trikots bestand – übrigens völlig zu Unrecht, da die Bestimmungen vom Verband geändert wurden. Wir wechselten von Weiß zu Blau und waren gespannt auf das Spiel.

Im ersten Satz punktete der Lübecker TS durch gute Aufschläge, die uns in der Annahme Probleme bereiteten. Doch nachdem wir ins Spiel gefunden haben, gelang uns der Ausgleich und wir blieben dem Lübecker TS immer dicht auf den Fersen, so dass der Satz spannend bis zum Schluss blieb - 24:26 das Ergebnis.

Jetzt waren wir also im Spiel – und konnten es endlich mal Krachen lassen! Durch mehrere gute Aufschlagserien lagen wir schnell in Führung und konnten diese durch gute Aktionen im Angriff und im Block weiter ausbauen, so dass der Satz 25:14 ausging.

Doch so leicht gaben die Lübeckerinnen sich nicht geschlagen. Unterstützt von ihren Fans kämpften sie um jeden Ball und konnten so auch lange Ballwechsel für sich entscheiden. Erneut kam unsere Annahme ungenau, so dass von unseren Zuspielerinnen alles gefordert wurde, die Angreiferinnen auch einzusetzen. Wir konnten viele Angriffe nicht zu direkten Punkten verwandeln, da die Durchschlagskraft fehlte und sich auch in der Abwehr und im Block kleine, aber fatale Fehler einschlichen. So endeten der 3. und 4. Satz 19:25 und 20:25.

Satzergebnisse in Kürze: 24:26; 25:14; 19:25; 20;25


Am darauffolgenden Sonntag (14. Oktober.) fand die 3. Runde des Nordpokals in der Hein-Dahlinger-Halle in Kiel statt – und wieder spielten wir gegen den Lübecker TS.  Wir wollten diesen Spieltag nutzen, um Selbstbewusstsein zu tanken und ohne den Druck der Tabelle spielen zu können – schließlich hatte das in der Vorbereitungszeit immer gut funktioniert.

Das Aufwärmen fand diesmal auf dem kleinen Feld statt, da parallel das Spiel zwischen den Drittligisten KTV und Neustadt-Glewe ausgetragen wurde.

Als der 1. Satz angepfiffen wurde,  schienen wir noch ziemlich tief zu schlafen, denn es stand schnell 9:1 für unsere Gegner. Fernando rüttelte uns in einer Auszeit mit Erfolg wach und wir konnten uns Punkt für Punkt an die Mädels vom Lübecker TS herankämpfen.  Trotz einiger guter Aktionen gelang es uns nicht, die 8 Punkte vom Anfang wieder aufzuholen und wir mussten uns mit 22:25 geschlagen geben.

Von hier an verlief das Spiel erschreckend ähnlich wie in der Woche zuvor: im 2. Satz „brannte die Hütte“ (25:16), im 3. Satz führten wir mit 18:16, ließen den Lübecker TS auf 18:24 davonziehen und verloren den Satz.  In Satz 4 glichen wir einen Rückstand von 6 Punkten bei 14:14 aus, konnten aber eine Aufschlagserie zum 15:20 nicht verhindern und mussten auch diesen Satz und somit das Spiel an die Mädels vom Lübecker TS abgeben.

Da am kommenden Wochenende kein Punktspiel stattfindet, haben wir nun zwei  Wochen Zeit, um im Training weiterhin an der Passgenauigkeit, der Effektivität des Angriffs und an einer stabilen Annahme zu arbeiten, damit wir auf das nächste Spiel – ein Heimspiel gegen Parchim – vorbereitet sind.

Kopf hoch, Mädels – die Saison hat gerade erst begonnen!

Satzergebnisse in Kürze:  22:25; 25:16; 19:25; 22:25

 

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Hummelsbütteler Sportverein, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting